Pressemitteilungen

Ihre Ansprechpartnerin

Sabine Chmielewski
Sabine Chmielewski

Treffpunkt Meditation am 25. Juli 2024 in der St. Godehardi Kirche

Bad Nenndorf, 12. Juli 2024 Das nächste Treffen zur angeleiteten Meditation in der Gruppe findet am Donnerstag, 25. Juli 2024 um 19:00 Uhr in der St. Godehardi Kirche statt. Wegen der Bauarbeiten im Haus der Begegnung wird die Meditation in der Kirche stattfinden. Die Gruppe wird sich rund um den Taufstein in der Kirche zusammenfinden. Die Meditation in dem schönen Kirchengebäude unterstützt die gemeinsame Meditation in besonderer Weise. Die Gemeinden Bad Nenndorf und Beckedorf laden herzlich zu diesem Treffpunkt ein. Geleitet wird die Meditation von Meditationsanleiterin Sabine Chmielewski aus Bad Nenndorf und Beckedorfs Pastor Falk Nisch. Jeder ist willkommen – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Musik für die Seele

Bad Nenndorf, 12. Juli 2024 Am Donnerstag, 1. August um 19 Uhr können Interessierte in der St. Godehardi Kirche in „Musik für die Seele“ eintauchen. Unter dem Motto „Sing your Soul“ spielt im Rahmen der Sommermusik Bad Nenndorf das Duo Ulrich Lehna und Meike Salzmann in der seltenen Kombination von Klarinette und Akkordeon. Das Publikum kann sich auf ein berührendes und ansprechendes Programm freuen. Beiden ist es wichtig, bekannte und unbekannte Melodien so zu interpretieren, dass die Musik die Seele berührt. „In der ausdrucksstarken und überaus seltenen Instrumentenkombination von bis zu fünf verschiedenen Klarinetten – beispielsweise Bass- und Altklarinette - und Konzertakkordeon bieten wir interessante Programme unterschiedlicher Musikstile aus Klassik, Neuer Musik, Klezmer, Tango und Unterhaltungsmusik,“ so die beiden Musiker.

Die beiden sind mit ihrem Programm international unterwegs. Nach dem Sieg des internationalen Musikwettbewerbs "Open Accordion Contest 2014" in Bielefeld gastierten die beiden Künstler in den schönsten Kirchen Deutschlands, in renommierten Kammermusikreihen und auf Festivals in Deutschland, Italien, Dänemark und Österreich. 2018 waren sie zu Gast beim "World Clarinet Festival" in Belgien, dem renommiertesten Klarinettenfestival der Welt, das nur alle drei Jahre in Europa stattfindet. 

Das Können der beiden beruht auf jahrelanger Ausbildung, musikalischem Können und großer Konzerterfahrung. Meike Salzmann spielt seit dem 11. Lebensjahr Akkordeon und wurde bald Stimmführerin und Solistin im Akkordeon Orchester Eckernförde e. V., dessen Vorsitz und Management sie im Jahr 2012 übernahm. Sie ist Preisträgerin mehrerer musikalischer Wettbewerbe und bietet mit ihrem Instrument Kunststufenniveau. Der gebürtige Mainzer Ulrich Lehna erlernte nach einer klassischen Ausbildung in Blockflöte und Klavier Klarinette und Saxophon. Nach absolviertem Musikstudium in Mainz und Köln zog es ihn an die Küste nach Altenholz. Im Kieler Raum und im dänischen Wohld ist er als freischaffender Konzertklarinettist und erfolgreicher Musikpädagoge tätig.

 

Gottesdienst zum 500sten Jubiläum des Evangelischen Gesangbuchs

Bad Nenndorf, 8. Juli 2024 Die St. Godehardi Kirchengemeinde lädt zu einem besonderen Gottesdienst am 14. Juli um 10 Uhr ein: Pastor im Ruhestand Dieter Meimbresse aus Lauenau wird den Gottesdienst ganz dem 500sten Jubiläum des Evangelischen Gesangbuchs widmen. Im Jahr 1524 hatte Martin Luther dafür gesorgt, dass ein erstes Gesangbuch mit Liedern in deutscher Sprache herausgegeben wurde. Dieses erste Gesangbuch, das auch als „Achtliederbuch“ bezeichnet wird, enthielt auf zwölf Seiten acht Lieder, von denen Martin Luther selbst vier komponiert und getextet hat. „Für Martin Luther war das Singen ein frommer Weg zu Gott,“ erläutert Dieter Meimbresse. Es unterstützte die Reformation, indem in der reformierten Liturgie ganz bewusst die Predigt und der Gesang an erster Stelle standen. Die Choräle galten für Luther als ein Glaubensbekenntnis der Gemeinde. Er selbst hat über die Jahre rund dreißig Choräle komponiert.

Im Gottesdienst werden exemplarisch klassische und aktuelle Lieder aus den Jahrhunderten vorgestellt und gesungen. Die Vielfalt der über die Jahrhunderte entstandenen weit über tausend geistlichen Lieder ist ausgesprochen groß. Dieter Meimbresse bietet der Gemeinde in diesem Gottesdienst die Möglichkeit, einige der bekanntesten und schönsten Choräle gemeinsam zu singen. Gleichzeitig gibt er wichtige Impulse, wie beispielsweise zum Achtliederbuch aus dem Jahr 1524, zur Rolle von Paul Gerhardt für das Evangelische Gesangbuch, zur Gestaltung der Choräle über die Jahrhunderte und auch zu den neuesten Entwicklungen der geistlichen Lieder.

Einstimmig gewählt: die neue stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands

Bad Nenndorf, 1. Juli 2024 Der Kirchenvorstand der St. Godehardi Kirchengemeinde hat ein klares Votum abgegeben: Einstimmig wählte er Ulrike Helmchen-Paker zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchenvorstands. Für den Vorsitz wurde ebenfalls einstimmig Pastor Dr. Sebastian Sievers gewählt. Ulrike Helmchen-Paker folgt auf Gudrun Göbel, die viele Jahre den stellvertretenden Vorsitz innehatte und die Arbeit des Kirchenvorstands maßgeblich geprägt hat.

Die neue stellvertretende Vorsitzende ist bereits seit 2012 im Bad Nenndorfer Kirchenvorstand insbesondere für die Kinder- und Jugendarbeit, aber auch für die Seniorenarbeit tätig. Kirchenvorstandsarbeit hat für die Sechsundfünfzigjährige eine lange Tradition. Bereits im Alter von achtzehn Jahren war sie in ihrer Heimatgemeinde bei Lüneburg im Kirchenvorstand aktiv. Der Liebe wegen zog sie später nach Hannover und lebt nun schon mehr als zwei Jahrzehnten in Bad Nenndorf. Die berufstätige Mutter von zwei erwachsenen Kindern merkte auch nach ihrem Umzug ins Schaumburger Land schnell, dass sie in der Kirche weiterhin aktiv sein wollte. Sie schloss sich zunächst dem ökumenischen Frauenkreis an und erweiterte ihren Wirkungskreis immer mehr, beispielsweise durch die Mitarbeit im Kindergottesdienst und die zeitweise Mitwirkung im Überraschungschor.  

Die Frage, ob sie sich vorstellen könne, den stellvertretenden Vorsitz des Kirchenvorstands zu übernehmen, sei an sie einige Wochen vor der Wahl herangetragen worden. „Ich glaube, ich wäre selber gar nicht auf die Idee gekommen, mich von mir aus dafür zu bewerben,“ sagt Ulrike Helmchen-Paker. Doch nach einigen Gesprächen mit dem Pastorenehepaar Sievers habe sie gemerkt: „Ja, das ist etwas, das ich mir sehr gut vorstellen kann.“ Die entsprechende Erfahrung bringt die engagierte Wahl-Bad Nenndorferin mit. Und auch die persönlichen Voraussetzungen passen. „Ich bin ein sehr verlässlicher Mensch. Ich muss nicht im Vordergrund stehen, sondern sehe mich eher als eine beständige Kraft, die die vielen Prozessen innerhalb unserer Kirchengemeinde steuern kann,“ erläutert sie. Es gebe viele neue Ideen und Konzepte und gleichzeitig auch etliche neue Mitglieder im Kirchenvorstand, so dass dieses Gremium erst einmal zusammenwachsen muss. „Ich wünsche mir, dass alle Potenziale der Ehrenamtlichen in die gemeinsame Arbeit einfließen können“.

Und noch ein Traum geht für Ulrike Helmchen-Paker in diesem Jahr in Erfüllung: Im Herbst wird sie ihre Ausbildung zur Lektorin beginnen. Damit wird sie befähigt sein, als Ehrenamtliche eigenverantwortlich Gottesdienste zu gestalten. Das schließt das Verfassen von Gebeten, das Aussuchen der Lieder sowie die Predigt nach gewissen Vorlagen ein – im Grunde die Aufgaben eines Pastors oder einer Pastorin mit Ausnahme der Feier der heiligen Sakramente (Taufe und Abendmahl). Für die neue stellvertretende Vorsitzende schließt sich damit auch ein Kreis zu ihrem ursprünglichen Berufswunsch Lehrerin. Das sei damals nicht möglich gewesen, und so habe sie eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten absolviert. Mittlerweile sei sie vierzig Jahre in der öffentlichen Verwaltung tätig.

Das Pastorenehepaar Sievers freut sich über die Wahl von Ulrike Helmchen-Paker: „Wir haben die ideale Besetzung gefunden,“ sagen beide aus vollem Herzen.

 

Treffpunkt Meditation am 27. Juni 2024 in der St. Godehardi Kirche

Bad Nenndorf, 24. Mai 2024 Das nächste Treffen zur angeleiteten Meditation in der Gruppe findet am Donnerstag, 27. Juni 2024 um 19:00 Uhr in der St. Godehardi Kirche statt. Wegen der Bauarbeiten im Haus der Begegnung wird die Meditation rund um den Taufstein in der Kirche stattfinden. Die Gemeinden Bad Nenndorf und Beckedorf laden herzlich dazu ein. Geleitet wird die Meditation von Meditationsanleiterin Sabine Chmielewski aus Bad Nenndorf und Beckedorfs Pastor Falk Nisch. Jeder ist willkommen – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Interreligiöser Gottesdienst in der Muschel

Bad Nenndorf, 11. Juni 2024 Zu einem interreligiösen Gottesdienst in der Muschel im Kurpark lädt die St. Godehardi Kirchengemeinde für Sonntag, 16. Juni um 15 Uhr nachmittags ein. Pastorin Anja Sievers wird den Gottesdienst für die evangelische Kirche in Bad Nenndorf leiten. Der Vormittagsgottesdienst um 10 Uhr in der St. Godehardi Kirche fällt dafür aus. Als interreligiöser Gottesdienst bietet dieser neben dem Anteil der evangelischen Kirche eine Reihe anderer religiöser Elemente. Pastorin Sievers: „Wir freuen uns, dieses interessante Zusammenkommen anbieten zu können und hoffen, dass sich viele Menschen dafür interessieren werden.“ 

Neuer Kirchenvorstand in St. Godehardi

Bad Nenndorf, 05. Juni 2024 In einem feierlichen Gottesdienst sind nun die scheidenden Kirchenvorsteherinnen und -vorsteher der St. Godehardi Kirche verabschiedet und die neuen in ihren Dienst eigeführt worden. Pastorin Anja Sievers und Pastor Dr. Sebastian Sievers gestalteten den bewegenden Gottesdienst gemeinsam. Sebastian Sievers predigte passend zum Thema „Viele Glieder, ein Leib“ aus dem 1. Brief des Paulus an die Korinther. Die Gemeinde sei wie ein Körper, der aus vielen Teilen bestehe, wobei jeder Teil wichtig und von den anderen Teilen abhängig ist. So sei es auch mit den vielen ehrenamtlichen Aktivitäten in der Gemeinde. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch das Flötenensemble, den Posaunenchor und Elisa Frevert an der Orgel und dem Klavier. Zur Feier des Tages fand auch das Abendmahl statt, das als ein Wandelabendmahl gefeiert wurde.

Für alle alten, neuen und bleibenden Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher rundete sich dieser Gottesdienst mit einem gemeinsamen Essen im Haus der Begegnung ab. Der neu gewählte Kirchenvorstand besteht nun aus diesen Mitgliedern: Till Borcherding, Sabine Chmielewski, Henning Dormann, Janette Eberding, Anke Frevert, Lars Hausmann, Ulrike Helmchen-Paker, Maggie Kaufmann, Anja Kuban, Ursula Matthias, Dr. Tina Renner, Bettina Schwark und Susanne Thimm. Aus dem Kirchenvorstand ausgeschieden sind: Johann Averbeck, Monika Büsing, Gudrun Göbel (langjährige stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands), Wolfgang Ruhe und Wilfried Schaper. Anja Sievers danke ihnen im Gottesdienst mit individuellen persönlichen Worten für ihre Arbeit und ihr Engagement.

Alter und neuer Kirchenvorstand

Seniorenkreis am 6. Juni fällt aus

Bad Nenndorf, 29. Mai 2024 Die Bauarbeiten im Haus der Begegnung der St. Godehardi Kirchengemeinde beginnen früher als erwartet. Bereits Ende dieser Woche soll es losgehen. Das bedeutet, dass der Seniorenkreis am Donnerstag 6. Juni 2024 und damit auch das geplante Sommerfest ausfallen werden.

Einerseits ist die St. Godehardi Kirchengemeinde sehr erfreut, dass die Bauarbeiten zügig voranschreiten. Andererseits müssen Gruppen nun flexibel ausweichen oder – wie im Fall des Seniorenkreises – gänzlich auf ein Treffen verzichten. Pastor Dr. Sebastian Sievers: „Ich bedauere diese Absage und hoffe, das Sommerfest nachholen zu können.“

Treffpunkt Meditation am 30. Mai 2024

Bad Nenndorf, 27. Mai 2024 Das nächste Treffen zur angeleiteten Meditation in der Gruppe findet am Donnerstag, 30. April 2024 um 19:00 Uhr im Haus der Begegnung statt. Die Gemeinden Bad Nenndorf und Beckedorf laden herzlich dazu ein. Geleitet wird die Meditation von Beckedorfs Pastor Falk Nisch und Meditationsanleiterin Sabine Chmielewski aus Bad Nenndorf. Jeder ist willkommen – Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kirchenvorstand: Abschied und Einführung

Bad Nenndorf, 27. Mai 2024 Die St. Godehardi Kirchengemeinde lädt zum Gottesdienst am 2. Juni um 10 Uhr ein, in dem der alte Kirchenvorstand verabschiedet und der neue eingeführt wird. Der Gottesdienst wird feierlich gestaltet mit Abendmahl, dem Flötenensemble, Posaunenchor und Orgelspiel. Pastorin Anja Sievers und Pastor Dr. Sebastian Sievers werden ihn gemeinsam leiten.   

„Wir würden uns freuen, wenn viele Menschen an diesem Gottesdienst teilnähmen. Sie können damit zeigen, dass sie hinter dem Kirchenvorstand stehen, der Verantwortung für die Gemeinde übernimmt und viel Zeit in das Ehrenamt steckt,“ sagt Anja Sievers. Die Arbeit im Kirchenvorstand nehme großen Raum im Leben der Ehrenamtlichen ein. Die Teilnahme an diesem Gottesdienst sei ein schönes Symbol, um diesen Einsatz wertzuschätzen.

Konzert für Orgel und Schlagzeug

Bad Nenndorf, 18. Mai 2024 Zu einem Konzert mit einer ungewöhnlichen Instrumenten-Kombination lädt die St. Godehardi Kirchengemeinde für Sonntag, 26. Mai 2024 um 17 Uhr in die Kirche ein. Kirchenkreiskantorin Daniela Brinkmann (Orgel) und Popkantor Marco Knichala (Schlagzeug) spielen moderne Kompositionen von Michael Schütz, Matthias Nagel und Thomas Riegler. Auch jazzige Stücke, Klassiker der Popmusik und Bearbeitungen von Kirchenliedern werden dargeboten. Marco Knichala ist dabei auch mit der E-Gitarre und als Sänger zu erleben. „Unsere gemeinsamen Auftritte haben das Publikum immer sehr begeistert. Wir freuen uns sehr, dass wir nun wieder Gelegenheit zum Zusammenspiel haben, und das mit der klangschönen Bad Nenndorfer Orgel,“ sagt Daniela Brinkmann, und sie ergänzt schmunzelnd: „Es wird ordentlich grooven und die Füße der Zuhörenden werden sicher mitwippen“.

Marco Knichala ist als Popkantor in den Kirchenkreisen Grafschaft Schaumburg und Hameln-Pyrmont tätig. Er leitet und coacht Bands und bietet Musikprojekte für alle Generationen an. Mit Kirchenkreiskantorin Daniela Brinkmann hat er bereits mehrfach in Gottesdiensten und Konzerten zusammen musiziert. Brinkmann und Knichala verbindet der Spaß daran, sich unbefangen durch die Welt von Klassik und Rock&Pop zu bewegen. 

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Konzertreihe „Orgel Plus“ wird gebeten.